Projekttag FOS
Geschrieben von BO am 03. März 2017 11:43
1. Gruppe
Am 27.01.17 um 8:30 Uhr begann unser Projekttag mit dem Verein „Irrsinnig menschlich e.V.“ Dieser stand unter dem Thema „Verrückt? Na und! – seelisch fit in Schule und Ausbildung“ und beschäftigte sich mit der Entwicklung von psychischen Krankheiten und der Bewahrung der Psychohygiene.
In der ersten Phase wurden wir in das Thema eingefĂĽhrt, indem wir Fragen dazu beantworteten und eine Unterhaltung begannen, in der jeder seine Erfahrungen und Ansichten einbringen konnte.
Nach einer Pause ging es in der zweiten Phase an die Beantwortung unserer Fragen und wir wurden in zwei Gruppen geteilt: Eine Gruppe inszenierte ein Fallbeispiel zu dem Thema „Essstörungen“, eine zweite Gruppe sprach darüber, was sie mit ausgewählten Gegenständen in Bezug auf psychische Störungen assoziierte.
Danach ging es in die dritte Phase, in der eine ehemals an Depressionen erkrankte Frau ihre Geschichte erzählte. Wir konnten sie zum Ende über ihre Therapie, Gefühle, Ängste usw. befragen.
Alles in allem war es ein sehr interessanter, informativer und emotionaler Tag, an dem man sich viel mit sich selbst auseinandersetzen konnte.


Weiter unter Mehr lesen
Erweiterte News
2. Gruppe
Bis jetzt waren Depressionen, Essstörungen oder Angststörungen ein weit entfernter Gedanke in unserem Schulalltag. Ein Tabuthema wird näher beleuchtet. Drei junge Damen führten uns an einem Projekttag durch das Thema.
Jeder denkt, psychische Probleme betreffen nur alte Menschen, doch heutzutage nimmt die Zahl der Erkrankten zu. Denn psychische Stabilität ist genauso wichtig wie körperliche Gesundheit.
Durch Aufklärungsgespräche, informative Diskussionen und Gruppenspiele durften wir unsere eigenen Erfahrungen einbringen und auch unseren Horizont erweitern.
Leistungsdruck, Stress mit Freunden und Familie sind alles Ursachen, die das Selbstkonzept ins Wanken bringen können. Vor allem kurz vor den Prüfungen, wie es bei uns momentan der Fall ist, ist es echt hilfreich darüber Bescheid zu wissen, wie man sich vor solchen Krisen schützen kann.

3. Gruppe
Der Tag „Verrückt? Na und!“ 27.01.2017
Uns hat es gut gefallen, weil die drei Frauen sich gut mit ins Spiel und die Unterhaltung eingebracht und uns gut durch den Tag geleitet haben. Sie waren nett und offen und haben uns auch angesprochen und sich mit uns auf sehr persönliche Weise unterhalten. Gut fanden wir auch, dass wir unsere Meinung mit einbringen konnten, egal ob positiv oder negativ. Es war sehr authentisch.

4. Gruppe
Am 27.01.17 war ein interessanter und informativer Tag fĂĽr die FOS 12.
Durch drei Frauen vom Projekt „Verrückt? Na und!“(Irrsinnig menschlich e.V.) wurde der Tag sehr anschaulich gestaltet. Uns wurde das Thema „psychische Probleme“ durch Fragerunden und Spiele nahegebracht. Wir konnten uns das Wissen selbst aneignen und lernten gegenüber Menschen mit psychischen Problemen Verständnis zu zeigen.
Auch der Abschluss war bemerkenswert, als sich eine der drei Frauen bereit erklärt und den Mut bewiesen hat über ihre seelische Störung offen zu reden.
Wir fanden den Tag sehr gelungen.